decke
decke

produkte    kaufen    erleben    Aktuelles

Zauberburg Bärlauch-Camembert - Frühling

Z Baerlauch Ziegenweichkäse, 40% Fett.i.Tr.

Frühlingsfrische auf dem Tisch.

Mit Einzug des langersehnten Frühlings und dem Sprießen der ersten Frühlingskräuter beginnt auch die Saison unseres beliebten Ziegen-Camemberts mit Frischkäse-Bärlauch-Füllung.
Durch die Veredelung des cremig-milden Ziegenweichkäses mit feinsten Bärlauch-Kräuterstückchen entsteht ein würzig-frisches, frühlingshaftes Geschmacksbild. 

Ideal als kalte Vorspeise zu Salaten mit Butter und Toastbbrot. 

 

Beschreibung:  Käsekomposition aus Ziegenweichkäse mit Edelschimmel und Ziegenspeisequarkzubereitung, mind. 40% Fett i. Tr.
Geschmack: mild-würzig mit typischer Ziegenmilch-Komponente und würzig-frischem Bärlauchgeschmack 
Rinde: essbare Rinde mit geschlossenem Weißschimmelflaum
Teig: weiß mit unregelmäßiger Bruchlochung und zwei Schichten Bärlauch-Frischkäse
Konsistenz: je nach Reifegrad leicht fest bis cremig
Zutaten:
Ziegenmilch, Bärlauch, Salz, mikrobielles Lab, Käsekulturen
deklarierungspflichtig: 82% Ziegenweichkäse, 18% Ziegenspeisequarkzubereitung,
(13% Ziegenquark und 3% Bärlauch).
Allergene: Milch, Laktose
Nährwertangaben:
Durchschnittliche Nährwerte pro 100 g *GDA pro 100 g
Brennwert:  1215 kJ

14,5 %

290 kcal
Fett:  23 g   32,8 %
  davon gesättigte Fettsäuren: 16 g 80,0 %
Kohlenhydrate: <1 g <0,4 %
  davon Zucker:  <1 g <1,2 %
Eiweiß: 21 g 42,0 %
Salz:  2 g

33,3%

Natrium: 0,79 g

 *GDA = Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/ 2.000 kcal)

 

Regionale Verkaufstellen

  kaesstuek

Über 80 mal
ganz in Ihrer Nähe

 

MEHR2

 

 

Der Käseladen

laden

 

Mo. - Fr. von 8.00 -18.00 Uhr
Sa. von 8.00 -12.00 Uhr

 

 

MEHR2

 

Rezepte

Icon Rezepte
Käserezepte
 
für jeden Anlass
 
MEHR2

 

 

Kontakt

pinLandkäserei Reißler GmbH
Schmutterstraße 5a
86695 Nordendorf
 
Tel.: 08273 - 99408 0
Fax: 08273 - 99408 18

Gut gefördert

leader foerderhinweis Die Einrichtung der Landkäserei Reißler wurde gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)